Hauptmann Alois Foidl
Innsbruckerstraße 35 - 6380 St. Johann i. T.
alois@landhaus-foidl.at - www.fellerschuetzen.at
Aktuelle Informationen

Kompanieschießen

 Samstag den 15.09.2018 

ab 13:00 Uhr Bärnstetten

 Jeden Freitag, ab 17:00 Uhr

Training KK-Schießstand Bärnstetten

 

Monatsversammlung

Donnerstag, 06.09.2018

20:00 Uhr Schützenheim

 

 

 

 

30 Jahre Partnerschaft mit St. Johann in Ahrn

30 Jahre gelebte Partnerschaft

Die Feller-Schützenkompanie St. Johann in Tirol und die Schützenkompanie St. Johann in Ahrn (Südtirol) haben 1979 eine Kompaniepartnerschaft beschlossen und diese auch durch die 30 Jahre gelebt.

Da schon in den Jahren davor gegenseitige kameradschaftliche Besuche stattgefunden haben, wurde 1979 unter den Hauptmännern Helmut Obermoser und Franz Innerhofer, im Beisein von GR Jakob Promegger und Kulturreferent Carl Hofinger, die Partnerschaft in St. Johann in Ahrn besiegelt. Eine treibende Kraft für diese Partnerschaft war der Schützenkamerad Hans Kowatsch, der auch die ersten Kontakte zu den Südtiroler Schützen geknüpft hatte.

Nachdem die Partnerschaftsfeiern im 5-Jahresrythmus durchgeführt werden - 2004 im Ahrntal im Rahmen eines Bataillonsfestes – war nun St. Johann in Tirol an der Reihe. Nach einer von der Musikkapelle St. Johann in Tirol umrahmten Messe, zelebriert vom Schützenkurat Dr. Johannes Trausnitz, und einem kleinen Umzug durch das Dorf, war das Cafe Rainer der intime Rahmen für die Feier der 30 Jahre Partnerschaft.

Dass es sich bei dieser 30-jährigen Partnerschaft um eine wirklich gelebte handelt, wurde einheitlich von Bürgermeister Josef Grander und den beiden derzeitigen Hauptmännern Alois Foidl und Walter Hofer betont und bestätigt. Zeugnis davon geben die zahllosen gegenseitigen Besuche der beiden Vereine. Und nicht nur dieser, sondern auch andere Vereine und Gemeindeabordnungen sind schon zu Besuch im Ahrntal gewesen. Verbinden uns doch die gemeinsamen Sitten und Gebräuche und das Wissen um die gemeinsame Heimat Tirol. Mit Hilfe einer Power-Point-Präsentation wurden die Entstehung der Partnerschaft und die 30 Jahre gemeinsamer Weg mit Bild und Text dargestellt.

Ein ganz besonderes Bindeglied aber sind die seit 1981 regelmäßig durchgeführten Schützenmärsche in das Südtiroler Ahrntal, inzwischen hat bereits der 20-ste stattgefunden. Organisator Lorenz Ritter lässt sich immer wieder neue Routen einfallen. Der erste war wohl der weiteste Schützenmarsch. Er hat zu Fuß von St. Johann in Tirol bis nach St. Johann in Ahrn geführt. Der Anspruch an die Weite der Strecke hat abgenommen, der an die Höhe zugenommen. So wurden unter anderem der Großvenediger und einige andere Dreitausender erklommen. Daran teilgenommen haben inzwischen schon über 150 Schützen bei den 20 Märschen. In etwa die gleiche Anzahl von Besuchen über die Berge wurde von der Südtiroler Partnerkompanie durchgeführt.

Ein weiteres Indiz für die gelebte Partnerschaft sind die gegenseitigen Erinnerungsgeschenke. Von Hauptmann Foidl wurde ein großformatiges aktuelles Kompaniefoto der Feller-Schützenkompanie überreicht. Hauptmann Walter Hofer übergab im Namen der Schützenkompanie St. Johann in Ahrn ein Holzrelief, das die drei Landesteile Tirols mit verschiedenen heimischen Holzarten darstellt, mit dem Landeswappen und den beiden Gemeindewappen und dem eingebrannten Text „Grenzenlos – 30 Jahre gelebte Partnerschaft zwischen der Schützenkompanie St. Johann in Ahrn und den Feller-Schützen St. Johann in Tirol“.

Hans Kowatsch, Pressereferent des Wintersteller-Bataillons

Zurück

 
© Futureweb OG